Linux Firewalls Teil 13 - Angriffe Teil I: Denial-of-Service-Angriff

in steemstem •  7 months ago  (edited)

In den nächsten Teilen werde ich die verschiedenen Angriffstypen näher betrachten. Im Anschluss werde ich @chappertrons wunsch nachkommen und verschiedene Protokolle näher betrachten. Die Weiterführung der Reihe wird sich anschließend eine Weile verzögern.

Denial of Service Angriff

Schauen wir uns nun als ersten Angriff den Denial-of-Service-Angriff(DoS) an. Ziel eines DoS ist es legitimen Nutzern den Zugriff auf einen Dienst zu verwehren. Um dies zu erreichen wird der Dienst gestört.

Es gibt eine einfache Form des DoS, die ohne böse Absicht geschieht - die Putzfrau zieht ausversehen den Stecker und nimmt dem Server den Strom. Es gibt verschiedene Formen von DoS-Angriffen, wobei jede dieser Formen eine andere Schicht angreift.

Über die Netzwerkbandbreite

Die älteste Form eines DoS Angriffs findet über die Netzwerkbandbreite statt. Ziel ist es die Netzwerkbandbreite voll auszulasten und so den Verkehr zwischen Nutzern und Dienst zu verlangsamen oder gar ganz abbrechen zu lassen. Dieser Angriff nutzt die Schwäche der Physikalischen Schicht - die Bandbreite ist begrenzt.

Man kann diese Methode mit einem Zug im Berufsverkehr vergleichen. Es gibt das berechtigte Bedürfnis der Pendler in ihn einzusteigen und heimzufahren. Wenn jetzt jedoch jemand einen Flashmob in diesem Zug organisiert und ihn mit weiteren Fahrgästen zu füllen bleiben die Pendler am Bahnhof stehen und können den Zug nicht mehr nutzen.


Diese Angriffsform ist heute schwer effektiv durchzuführen, da die Bandbreite der meisten Systeme enorme Ressourcen benötigt um gestört zu werden. Um solche Ressourcen aufzubringen wird meistens auf Bot-Netzwerke zurückgegriffen. Bei diesen Bots handelt es sich um mit Schadsoftware infizierte Windows-Rechner, die primär zum Versand von SPAM-Mails verwendet werden.


Ein Schutz vor solchen Angriffen ist nur über den Provider möglich, welcher jedoch nur sehr schwer Helfen kann, wenn die Angriffe über verschiedene oder gefälschte Adressen ausgeführt werden.

TCP-Stackd.Server

Eine andere Möglichkeit einen DoS Angriff durchzuführen ist ein SYN-Flood. Hierbei schickt der Angreifer viele TCP-SYN-Pakete an den Server, diese fragen einen Verbindungsaufbau an. Dort werden hierfür SYN/ACK-Pakete zurückgeschickt, die einen Verbindungsaufbau anzeigen. Gleichzeitig werden alle Verbindungsanfragen in einer Tabelle gespeichert. Hierbei redet man von Pending Connections.

Als Antwort auf das SYN/ACK-Paket des Servers schickt der Clinet des Nutzers ein TCP-ACK-Paket, welches dafür sorgt das die Verbindung aus der Tabelle der schwebenden Verbindungen(Pending Connections) gelöscht wird und in die Tabelle der aufgebauten Verbindungen(Established Connections) übertragen wird.

Flutet nun der Angreifer nun den Server mit TCP-SYN-Paketen und bittet um einen Verbindungsaufbau zu erbitten, wobei er die Absenderadressen fälscht, muss jedes Paket vom System beantwortet werden. Die Tabelle ist jedoch begrenzt. Sind mehr schwebende Verbindungen vorhanden als Plätze in der Tabelle vorhanden sind, werden die ältesten Beiträge gelöscht. Passiert dies schneller als das der Clint antworten kann, ist die Verbindung nicht mehr bekannt und es kommt zu einem Verbindungsabbruch. Dies führt dazu das der Dienst nicht verfügbar ist.


Viele TCP-Implementierungen brechen ab 100 TCP-SYN-Paketen pro Sekunde ab. Eine Lösung ist die Verwendung von Linux SYN-Cookies, welche bis zu 100.000 TCP-SYN-Pakete pro Sekunde erlauben. Diese ignorieren die Tabellen und arbeiten auf Basis der Sequenznummern der Cookies.

Quellen

- Ralf Spenneberg – Linux-Firewalls, Sicherheit für Linux-Server und –Netzwerke mit IPv4 und IPv6 2 Auflage

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE STEEM!
Sort Order:  
Du hast ein kleines Upvote von unserem Curation – Support – Reblog Account erhalten. Dieser wurde per Hand erteilt und nicht von einem Bot.

Wir, die Mitglieder des German Steem Bootcamps möchten die Deutsche Community stärken.

Du findest uns im Discord unter https://discord.gg/Uee9wDB

!bootcamp1.jpg



This post has been voted on by the SteemSTEM curation team and voting trail. It is elligible for support from @curie.

If you appreciate the work we are doing, then consider supporting our witness stem.witness. Additional witness support to the curie witness would be appreciated as well.

For additional information please join us on the SteemSTEM discord and to get to know the rest of the community!

Hi @satren!

Your post was upvoted by @steem-ua, new Steem dApp, using UserAuthority for algorithmic post curation!
Your UA account score is currently 3.335 which ranks you at #8018 across all Steem accounts.
Your rank has not changed in the last three days.

In our last Algorithmic Curation Round, consisting of 156 contributions, your post is ranked at #112.

Evaluation of your UA score:
  • You're on the right track, try to gather more followers.
  • The readers appreciate your great work!
  • Try to improve on your user engagement! The more interesting interaction in the comments of your post, the better!

Feel free to join our @steem-ua Discord server

Gibt es einen größeren Unterschied zwischen einem DoS und DDos, außer dass bei einem DDoS mehrere Angreifer beteiligt sind?

Ein DDoS ist einfach ein DoS mit mehreren Angreifern.

Posted using Partiko Android