What is a custodial Bitcoin Lightning Wallet? Should I use one?

in LeoFinance4 months ago (edited)

Was ist eine "custodial" (treuhändische) Bitcoin-Lightning-Wallet? Kann man eine solche verwenden? Um die Frage zu beantworten, muss man kurz erklären, was Lightning ist.

Was ist das Lightning-Netzwerk?

Lightning ist ein blitzschnelles und ultragünstiges Bitcoin-Zahlungssystem, das auf dem Bitcoin-Netzwerk aufbaut, um das Skalierungsproblem von Bitcoin zu lösen.

Es wird auch oft als Layer-2-Lösung bezeichnet, da es ein eigenes Netzwerk von Nodes darstellt und es werden nicht mehr alle Transaktionen auf der Blockchain gespeichert.

Vereinfacht gesagt, funktioniert Lightning wie folgt. Alice baut einen Payment-Channel, eine spezielle Bitcoin-Transaktion mit einem beliebig hohen Betrag, zu Bob auf. Daraufhin kann Alice beliebig viele Teilbeträge an Bob überweisen und Bob die empfangenen Beträge oder Teilbeträge wieder zurück. Der Trick ist, dass diese Teilüberweisungen nicht auf der Blockchain gespeichert werden und dass man Überweisungen auch über mehrere Nodes hinweg zum Empfänger leiten (routen) kann.

Der Nachteil von Lightning ist, dass man nicht so ohne weiteres Bitcoin empfangen kann, sondern man kann immer nur maximal den Betrag empfangen, den man vorher ausgegeben hat oder man benötigt einen eingehenden Payment-Channel von einem anderen Node.

Außerdem fallen für den Aufbau und das Schließen von Payment-Channels Bitcoin-Transaktionsgebühren an, die mitunter sehr hoch ausfallen können.

Was sind Custodial Wallets?

Hier kommen die Custodial-Lightning-Wallets ins Spiel, die dieses Problem damit lösen, dass man keinen eigenen Lightning-Node am Smartphone betreibt, sondern die Bitcoin und das Betreiben der Nodes auf den Wallet-Betreiber auslagert.

Custodial bedeutet, dass der Wallet-Betreiber ähnliche wie eine Kryptobörse die Bitcoin und die Lightning-Channels für einen verwaltet und man diesem vertrauen muss.

Der Vorteil ist, dass man sich nicht um den Aufbau, das Ausbalancieren und das Überwachen der Payment-Channels kümmern muss und daher auch keine großen Gebühren anfallen, da der Wallet-Betreiber dies extrem effizient für mehrere Benutzer gleichzeitig erledigen kann.

Custodial Lightning Wallets wie Strike, BlueWallet oder die Wallet of Satoshi kommen auch in El Salvador zum Einsatz. Anders würde Bitcoin nicht auf Millionen oder Milliarden Menschen in der derzeitigen Form skalieren können.

Not your Keys, not your Bitcoin?

Der Nachteil ist: Not your Keys, not your Bitcoin. Das heißt die Wallet oder Börse kann mit den Assets durchbrennen, gehackt werden oder einem jeder Zeit den Zugriff sperren.

Kann man guten Gewissens eine Custodial-Lightning-Wallet verwenden?

Das hängt wie immer vom Risiko-Management ab. Nicht-Krypto-Enthusiasten sind mit der Aufbewahrung und dem Betreiben von Nodes und Payment-Channels meistens überfordert.

Auch Keys können verloren gehen.

Zuerst würde ich nur Anbieter verwenden, denen man vertrauen kann und die sich einen guten Ruf aufgebaut haben.

Zweitens würde ich nicht empfehlen, größere Summen bei nur einem Anbieter zu lagern.

So wie immer nicht alles auf eine Karte setzen, aber wenn man Bitcoin für kleine, tägliche Zahlungen oder für DApps (LApps) verwenden will, ohne sich selbst um die Payment-Channels kümmern zu müssen, sind Custodial Lightning Wallets eine Alternative.

Bei größeren Beträgen (zum Beispiel ab 0.1 oder 0.5 BTC abhängig von den Bitcoin-Transaktionsgebühren) würde ich empfehlen, die Bitcoin aus dem Lightning-Netzwerk auf eine normale Wallet zu transferieren.

Welchen Betrag man bedenkenlos in Lightning halten kann, hängt von der Weiterentwicklung des Lightning-Netzwerks, der Zuverlässigkeit der Wallet und von den Bitcoin-Transaktionsgebühren ab. Wenn zum Beispiel eine Bitcoin-Überweisung $100 kostet, macht es keinen Sinn Beträge unter 10K aus dem Lightning-Netzwerk zu nehmen.

Je mehr Anbieter in Zukunft Lightning unterstützen, desto geringer wird auch das Bedürfnis werden, normale Bitcoin-Transaktionen zu verwenden.

Wichtig ist, dass Custodial-Wallets jederzeit Überweisungen auf eigene (nicht-custodial) Wallets zulassen.

Fazit

Custodial Lightning ermöglicht blitzschnelle und ultragünstige Bitcoin-Transaktionen und ist ein Trade-Off, der funktionieren könnte. Man verliert allerdings ein Stück Dezentralität und gewinnt im Gegenzug Benutzerfreundlichkeit und Skalierbarkeit.

Was denkt ihr zu dieser Entwicklung? Kann man guten Gewissens Custodial-Lightning-Wallet verwenden?

wallet-of-satohsi-1.jpg

https://www.walletofsatoshi.com/

English

What is a custodial Bitcoin Lightning Wallet? Should I use one? To answer the question, you need to briefly explain what Lightning is.

What is the Lightning Network?

Lightning is a lightning-fast and ultra-cheap Bitcoin payment system built on top of the Bitcoin network to solve Bitcoin's scaling problem.

It is also often referred to as a Layer 2 solution because it is its own network of nodes and it no longer stores all transactions on the blockchain.

In simplified terms, Lightning works as follows. Alice sets up a payment channel, a special Bitcoin transaction with an arbitrary amount, to Bob. Alice can then transfer any number of partial amounts to Bob, and Bob can transfer back the amounts or partial amounts received. The trick is that these partial transfers are not stored on the blockchain and that transfers can be routed across multiple nodes to the recipient.

The disadvantage of Lightning is that you cannot receive Bitcoin so easily, but you can only receive the amount you have previously spent or you need an incoming payment channel from another node.

In addition, there are Bitcoin transaction fees for setting up and closing payment channels, which can sometimes be very high.

What are Custodial Wallets?

This is where custodial Lightning wallets come in, which solve this problem by not operating your own Lightning node on your smartphone, but instead you are de facto outsourcing your Bitcoin and the operation of the nodes to the wallet operator.

Custodial means that the wallet operator manages the Bitcoin and the Lightning channels for you, similar to a crypto exchange, and you have to trust them.

The advantage is that you don't have to worry about setting up, balancing, and monitoring the payment channels, and therefore you don't have to pay large fees because the wallet operator can do this extremely efficiently for multiple users at once.

Custodial Lightning wallets such as Strike, BlueWallet or the Wallet of Satoshi are also used in El Salvador. Bitcoin would not be able to scale to millions or billions of people in its current form otherwise.

Not your Keys, not your Bitcoin?

The downside: Not your Keys, not your Bitcoin. That means the wallet or exchange can run away with the assets, get hacked, or block you from accessing your Bitcoin at any time.

Can you use a custodial Lightning wallet in a good conscience?

As always, that depends on risk management. Non-crypto enthusiasts are usually overwhelmed with storing and operating nodes and payment channels.

Keys can also be lost.

First, I would only use providers that can be trusted and have built a good reputation.

Second, I would not recommend storing large sums with just one provider.

So as always don't put all your eggs in one basket, but if you want to use Bitcoin for small daily payments or for DApps (LApps) without having to worry about payment channels yourself, Custodial Lightning Wallets are an alternative.

For larger amounts (for example from 0.1 or 0.5 BTC depending on Bitcoin transaction fees) I would recommend transferring the Bitcoin from the Lightning network to a normal wallet.

The amount you can safely hold in Lightning depends on the evolution of the Lightning network, the reliability of the wallet, and the Bitcoin transaction fees. For example, if a Bitcoin transaction costs $100, it doesn't make sense to take amounts under 10K out of the Lightning network.

As more providers support Lightning in the future, the need to use normal Bitcoin transactions will also decrease.

It is important that custodial wallets allow transfers to your own (non-custodial) wallets at all times.

Conclusion

Custodial Lightning allows lightning-fast and ultra-cheap Bitcoin transactions and is a trade-off that could actually work. However, you lose a bit of decentralization and gain ease of use and scalability in return.

What are your thoughts on this development? Can you use custodial lightning wallet in good conscience?

Sources

[1] Lighting Labs https://lightning.engineering/
[2] Wallet of Satoshi https://www.walletofsatoshi.com/
[3] Mathematical Proof That the Lightning Network Cannot Be a Decentralized Bitcoin Scaling Solution https://medium.com/@jonaldfyookball/mathematical-proof-that-the-lightning-network-cannot-be-a-decentralized-bitcoin-scaling-solution-1b8147650800
[4] Lightning Fun: Play Bitcoin Bounce and win SATS on the Lightning Network every day 🥇 https://peakd.com/hive-167922/@vikisecrets/lightning-fun-play-bitcoin-bounce-and-win-sats-on-the-lightning-network-every-day
[5] Secret Message in Bitcoin Block #686604 🥇 This is huge, guys 🤩 (El Salvador 💖) https://peakd.com/hive-167922/@vikisecrets/secret-message-in-bitcoin-block-686604-this-is-huge-guys-el-salvador-
[6] El Salvadorian Lightning App Strike will launch in the EU and UK in "Q2 2021". Cannot wait to test it. https://peakd.com/@vikisecrets/el-salvadorian-lightning-app-strike-will-launch-in-the-eu-and-uk-in-q2-2021-cannot-wait-to-test-it
[7] Will the Lightning Network solve Bitcoin's high fee situation? https://peakd.com/@vikisecrets/will-the-lightning-network-solve-bitcoin-s-high-fee-situation

Live your Secrets and Hive Prosper 🍯

xx Viki @vikisecrets

Sort:  

Ich nehme an, dass in den nächsten Jahren auch benutzerfreundliche Lightning Wallets erscheinen werden, die einem die Kontrolle über die eigenen Coins zurückgeben. Bis dahin werde ich Wallet of Satoshi & Co. nur für niedrige Beträge verwenden.

This is super helpful. I didn't know exactly what the lightning network is and how it works so thanks for laying it all out. At this point I would be a bit nervous to use it but it does seem like a helpful tool for scalability for BTC.

Hmm, kann man dann alsongar nicht ohne weiteres zwischen unterschiedlichen Lightning wallets was hin und her schicken?

Doch, das geht grundsätzlich, man kann jederzeit selber eine non-custodial Lightning Wallet verwenden und Beträge hin und herüberweisen.

Also von einer ligning zur anderen geht nicht?

Ich denke, dass dieses Lightning System eine Übergangslösung darstellen kann, aber noch nicht das Ende der Entwicklung. denn es kommt ja gerade auf die Dezentralität des Bitcoin an.

Das Not Your Keys, not your Coins Problem ist nicht zu verachten.

Bin gespannt, wie sich Lightning weiterentwickelt, aber für kleine Zahlungen und Microtransactions könnte das durchaus funktionieren oder um schnell und günstig Bitcoin von einer Börse zu einer anderen Börse zu übertragen. Aber man verliert ein Stück Dezentralität, kann aber jederzeit einen eigenen Lightning Node betreiben.

Your content has been voted as a part of Encouragement program. Keep up the good work!

Use Ecency daily to boost your growth on platform!

Support Ecency
Vote for Proposal
Delegate HP and earn more

Du wurdest als Member von @investinthefutur gevotet!
Dazu noch ein kleines !BEER & VOIN-Token

Sorry, out of BEER, please retry later...

WARNING - The message you received from @alessiofox is a CONFIRMED SCAM!

DO NOT FOLLOW any instruction and DO NOT CLICK on any link in the comment!

 4 months ago Reveal Comment

scam