COVID-19 Impfung mit staatlichen Impfstoffen erhöht massiv die Viruslast der mRNA Opfer...

in Coronavirus Pandemic3 months ago (edited)

IMG_20210909_165335.jpg

Die Hinweise für eine massive Gesundheitsgefährdung durch die staatliche mRNA Gentherapie verdichten sich - Foto Made by @indextrader24

Liebe Freunde des Friedens und der Freiheit,

liebe Freunde der Liebe und des Glücks,

liebe Mitleser,

eine Studie aus Vietnam zur Viruslast bei mRNA behandelten Personen im Gesundheitswesen des Landes zeigt Besorgnis erregende Ergebnisse und dies sowohl im Hinblick auf die Gesundheit der mRNA Opfer selbst, wie auch im Hinblick auf die Gefahren für den Bevölkerungsschutz, welche von den solcher Art Geimpften inzwischen ausgehen....

Mehr als 250-fach erhöhte Viruslast bei Geimpften gegenüber ungeimpften Personen weisen auf Wirkungslosigkeit der mRNA Konstrukte von Biontech und Co hin...

"Viral loads of breakthrough Delta variant infection cases were 251 times higher than those of cases infected with old strains detected between March-April 2020. Time from diagnosis to PCR negative was 8–33 days (median: 21). Neutralizing antibody levels after vaccination and at diagnosis of the cases were lower than those in the matched uninfected controls.

Für Geimpfte heisst dies, dass auch in Zukunft meiner Meinung nach die Testpflicht sogar noch strenger als bei Ungeimpften zu gelten hat, da von geimpften Infizierten erheblich größere Gefahren für die Allgeeinbevölkerung inzwischen ausgehen als durch Ungeimpfte.

Der Einsatz von biologischen Gefahrstoffen am Menschen ohne vorherige langjährige Studien ist angesichts der Möglichkeit auf altbewährte alternative klassische Impfstoffstrategien mit Tod- und nasal verabreichten Peptidimpfstoffen zurückzugreifen in meinen Augen weiterhin ein Verbrechen der Superlative und medizinisch ethisch nicht vertretbar, besonders wenn es um den Einsatz der als mRNA deklarierten biologischen Gefahrstoffe bei jungen Menschen unter 40 Jahren geht.

Meines Erachtens muss sich im Zusammenhang mit der Forderung des Staates nach uneingeschränkter Impfung der gesamten Bevölkerung auch die Stiko und das RKI in Deutschland inzwischen erneut fragen lassen, wessen Interessen deren Mitglieder eigentlich vertreten?

Dies gilt auch im Hinblick auf die Frage, ob und inwieweit die Ständige Impfkommission sich hier mit Verbrecherstrukturen in staatlichen Systemen inzwischen gemein macht und ein potentiell tödlich bzw. gesundheitsgefährdenden Gentherapie am Menschen und hier besonders an den besonders schutzbefohlenen Kindern und Jugendlichen in diesem Land Vorschub leistet.

Das Handeln der verantwortlichen Politiker, der Stiko und des RKI scheinen dabei schon länger nicht mehr im Einklang mit dem aktuellen Erkenntnisstand der Forschung und internationaler Organisationen wie der WHO oder auch den britischen Gesundheitsbehörden, welche das Einbringen von biologischen Gefahrstoffen bei Kindern und Jugendlichen weiterhin - bis auf Ausnahmen - ablehnend gegenüberstehen.im Einklang zu stehen.

Noch krimineller wird es meines Erachtens, wie inzwischen vielfach von unfähigen und inkompetenten Politikern gefordert, wenn Babys und Kleinkinder einer in meinen Augen gefährlichen Gentherapie durch N1-Methyl-Pseudouridin-mRNA Substanzen zugeführt werden sollen.

Hier appelliere ich an die Verantwortung und die Vernunft der Eltern und der Sorgeberechtigten diese Entscheidung ihren Kindern selber zu überlassen, wenn diese ihr 18. Lebensjahr erreicht haben. Andernfalls machen sich Eltern und Fürsorgeberechtigte der Kinder mitschuldig an der scheinbar und offensichtlich politisch motivierten Körperverletzung von Leib und Leben all derer, die besonders vor den Übergriffen staatlicher Strukturen geschützt werden müssen.

Aus medizinischer Sicht gibt es nach meinem Dafürhalten keine Rechtfertigung Kinder und Jugendlich, die nicht zu den vulnerablen Gruppen gehören, hier einer nicht unerheblichen Gefährdung durch synthetische RNA Produkte auszusetzen, deren toxikologischen Effekte und Langzeitwirkungen bis heute nicht ausreichend erforscht oder auch bekannt sind.

Mit Blick auf die nun bekannt gewordenen Daten aus Vietnam zur Viruslast bei geimpften Mitarbeitern im Gesundheitssystem ist sogar ein Zulassungsentzug der mRNA und Hybridvirus Behandlung meines Erachtens mit unverzüglichen Wirkung ernsthaft zu diskutieren und im Grunde medizinisch betrachtet unverzüglich auch zu fordern.

Eine synthetische mRNA, die möglicherweise auch noch nach Jahren, vielleicht auch lebenslang im Körper aktiv ist und nicht abgebaut werden kann, ist grundsätzlich im Stande alle Organsysteme des Menschen durch den unnatürlichen Anfall der künstlich damit eingebrachten Genprodukte - in diesem Fall der Spikeproteine - die menschliche Gesundheit dauerhaft zu schädigen und mit zeitlicher Latenz auch die Lebenserwartung zu verkürzen.

Dies gilt auch für Schäden, die entstehen , weil die mRNA Konstrukte die Ipsoniefung von SARS-COV-2 Viren zu begünstigen scheinen und bei den Varianten durch Wirkungsverlust der neutralierenden Eigenschaften zusätzlich die Replikation des COVID-19 Erregers begünstigen, mit letztendlich mittelfristig mutmaßlich fatalen Folgen für den Bevölkerungsschutz und im besonderen für die Geimpften, die unter hohem Viruslasten Gefahr laufen schwerer zu erkranken als Ungeimpfte oder Genesene.

Angesichts der Möglichkeiten und Alternativen mit echten Impfstoffen, wie Totimpfstoffen oder nasalen Impfstoffen eine nebenwirkungsarme mit besseren Antigenen - ohne Eingriffe in das menschliche Erbgut - durchführen zu können, stellt meiner Meinung nach sogar das Inverkehrbringen der mRNA Gentherapie seitens der verantwortlichen Politiker und Behörden eine versuchte vorsätzliche Körperverletzung von besonderer Schwere dar, die inzwischen angesichts der Kenntnisse zu den Nebenwirkungen und den vielen Mängeln im Sicherheitsprofil der mRNA Toxine und der sehr schnell nachlasssenden vermeintlichen Schutzwirkung der so behandelten Personen, auch strafrechtliche Relevanz besitzen.

Die massiv erhöhte Viruslast der mRNA Impfopfer im Vergleich zu Ungeimpften gefährdet das Gemeinwohl und die Gesundheitsysteme in Deutschland und Weltweit...

Auch wenn gegenwärtig den mRNA Gentherapien von einigen Forschern noch eine, wenn auch immer stärker nachlassende, Schutzwirkung zugesprochen wird, so bleibt ihr weitere Wirkung im Hinblick auf den Schutz des Lebens und der Gesundheit von Dritten mit Blick auf die Studie Ergebnisse aus Vietnam nunmehr ernsthaft in Frage gestellt.

Meines Erachtens werden die gegenwärtig mit mRNA und Hybridviren behandelten Menschen in Zukunft angesichts der sich neu ausbreitenden Varianten wie µ, lambda, Mu oder auch C 1.2 Viren des SARS-CoV-2 Virus nicht mehr auf einen wirksamen Schutz gegen SARS-CoV-2 vertrauen können und laufen zudem Gefahr, dass mit dem Verlust der Wirksamkeit der staatlichen Impfstrategie sie zudem schlussendlich bei einem weiteren Gendrift des COVID-19 Erregers auf Grund der VAED Mechanismen stärker erkranken als der restliche Teil der Allgemeinbevölkerung und dadurch zu Superspreadern werden, die durch die Gentherapie induzierte extrem hohe Viruslast Gefahr laufen nicht nur selber schwerer zu erkranken oder gar zu sterben, sondern auch eine weitere Eskalation des pandemischen Geschehens im Sinne einer Beschleunigung der Ausbreitungsdynamik in der Gesellschaft induzieren werden.

Die politisch motivierte Aufhebung von Kontaktbeschränkungen für mRNA Geschädigte in Deutschland und die Aufhebung der Testpflichten für die Millionrn Impfopfer in Deutschland begünstigt meiner Meinung nach erheblich die Ausbreitung des SARS-CoV-2 Virus. in nicht hinnehmbarer Art und Weise in der gesamten Bevölkerung.

Unter Seuchenpräventiven Gesichtspunkten stellen die krassen Fehlentscheidungen der letzten Tage, Wochen, wie auch Monate, seitens der politisch Verantwortlichen einen Skandal mit unvorstellbaren Dimensionen dar. Ein Skandal schon deshalb weil die mRNA Impfung am Ende vermutlich mehr Menschen töten wird, als wenn man eine Präventionsstrategie nach den Regeln der ärztlichen Kunst gefahren wäre.

Ich halte daher mit Blick auf die langfristige Dynamik der Ausbreitung des SARS-CoV-2 Virus die Strategie der Gesundheitsminister im Hinblick auf den Bevölkerunfsschutz weiterhin für brandgefährlich und hochriskant, da ohne ausreichende Neutralisation des Virus durch suffiziente Impfstoffe die mRNA behandelten Teile der Allgemeinbevölkerung inzwischen nachweislich Gefahr laufen bei einem weiteren Gendrift des SARS-CoV-2 Virus schwerer zu Erkranken, als wenn sie sich nicht seitens der Politik und der Regierung mit mRNA Produkten einer biologischen Gefährdung ausgesetzt worden wären und dabei nunmehr, wie von mir vor rund 2 Monaten bereits skizziert auf Grund der erleichterten Replikation des SARS-COV-2 Virus im Organismus der mRNA Opfer zu wandelnden Virusschleudern werden, die nicht nur ihr eigenes Lebens, sonder besonders das Leben jener gefährden, bei denen Vorerkrankungen eh schon mit einem erhöhten Todesfall Risiko verbunden sind.

Die Menschenversuche mit synthetischen N1-Methyl-Pseudouridin-RNA sollten meines Erachtens unverzüglich gestoppt und unterbunden werden und stattdessen auf eine Schleimhautbasierte - kurz auch mukosale Immunisierung mit Impfstoffen gesetzt werden.

Das selbst fast 2 Jahre nach Ausbruch ein mukosaler Impfstoff nicht zur Verfügung steht, stellt der Weltgemeinschaft - und Deutschland als vermeintliches Vorbild für hochstehende Forschung im besonderen - inzwischen ein Armutszeugnis aus und kann nur als staatliches Totalversagen der dafür verantwortlich Politiker in zentralen Fragen der staatlichen Impfstoffforschung und Entwicklung gewertet werden.

Die gilt ebenso im Hinblick auf die Entwicklung wirksamer antiviraler Medikamente, die durch fachliche Inkompetenz und unfähige Politiker weiterhin in Deutschland und Europa in nicht mehr tragbarer Art und Weise vorsätzlich behindert wird.

Statt einer Biogefährdung durch synthetische mRNA Produkte aus dem Hause Biontech braucht die Welt einen Impfstoff, der

a. Antigene verwendet, die nicht von Mutationen und Gendrift des SARS-CoV-2 Virus betroffen sind

b. nur nasal eingesetzt wird - im Sinne einer CD-8 vermittelten Stärkung der TH1- Immunität zu Gunsten der Erregerneutralisation und Blockade einer Virusausbreitung im Körper der Geimpften.

c. die keine mehr als 250-fach (sic!!!)erhöhte Viruslast mit SARS-CoV-2 bei mRNA Geschädigten erzeugt.

c. ein erhebliches besseres Nutzen-Risikoverhältnis - sprich Sicherheitsprofil - im Hinblick auf Fremd- und Selbstschutz der Geimpften hat, als die gegenwärtig noch eingesetzten Konstrukte der vermeintlichen Impfstoffe der ersten Generation die nachweislich inzwischen einen zunehmenden Wirkungsverlust und eine Gesundheitsgefährdung aufweisen - und dies umso stärker der Gendrift des SARS-CoV-2 Virus sich weitier entwickelt. (Anmerkung: Da hilft dann auch keine Drittimpfung oder ein Boostern, wie es die Unfähigen Politiker Ex-Banker, Studienabbrecher und Scheinintellektuellen im Staatsapparat noch fordern - sondern nur ein besserer Impfstoff.

Jede Nasale Impfstrategie ist einer parenteralen und zudem gefährlichen Impfstrategie in diesem Umfeld bei aerogenen Infektionserregern vorzuziehen - zumal damit bessere Ergebnisse bei der VET - sprich der Effektivität der Blockade von Virusübertragungen zu erwarten sind, zusätzlich schwere Nebenwirkungen wie bei den synthetischen RNA-Biohazards nicht zu erwarten sind und gleichzeitig mutmaßlich auch ein wesentlich besserer Fremd- und Selbstschutz resultieren dürfte.

Normalerweise sollten nasale Impfstoffe mit mutationsresistenten Antigenen vor dem Hintergrund der rasanten Zunahme an Mutationen des SARS-CoV-2 Virus meines Erachtens einem beschleunigten Zulassungsverfahren und im Rahmen einer EUA unterzogen werden - dies gilt im besonderen im Hinblick auf den zunehmenden und sich beschleunigenden Gendrift des SARS-CoV-2 Virus, der eines Tages in einem Reassortment zu einem noch tödlicheren MERS-CoV-2 Virus einmüden kann, weil eben die mRNA Strategie das Auftreten einer neuen Reassortante des Mers-Coronavirus mit Blick auf die hohe Viruslast bei asymptomatisch infizierten Geimpften wahrscheinlicher macht.

PEACE & LOVE!

Quellen:

(1)SSeroDus Studie zur Seroprävalenz von SARS-CoV 2 Antikörpern in Düsseldorf
(2)Sicherheitsbericht des Paul Ehrlichinstitutues für April 2021
3. [mRNA Impfung erhöht die Viruslast bei Geimpften um mehr als das 259-fache...]
(https://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=3897733)

Important note:

The information provided here is based on the author's conclusions and own considerations of community members. The author's or community members conclusions do not represent any kind of therapy recommendation for emerging infectious diseases or infected patients, since there are still no clinical efficacy tests for these theoretical considerations for therapy of infectious diseases, which would prove a benefit for this type of treated patient - also if the author of an article is propably personally convinced that such therapy or test or vaccine can be of benefit to infected patients. As there are no clinical studies to date on the use of offlabel drugs and substances for virus infections in humans, as far as I know, therapeutic treatments with these substances should only be carried out as part of a clinical trial in suitable centers. The use of drugs mentioned in this article or other articles in this community by other members as part of an off-label use in the case of coronavirus infection or other kind off illness is explicitly discouraged due to the lack of data in human use until now, as long as the benefit of appropriately treated patients with consideration of the side effects of such therapies is proven in controlled studies could.

This contribution is only intended to encourage scientists to make increased efforts to develop adequate antiviral therapies that have a broad spectrum of antivirals. They are to be understood by the author of this article as a medical-theoretical contribution to the improvement of medical care for people all over the world - but do not include any kind of trade request for their practical implementation in humans without prior clinical examination by appropriate centers.

Off-label use of such experimental therapeutic strategies in the case of emerging viral diseases is at present not recommended by the author of this article. The presented informations are only representing theoretical therapeutic strategies mentioned by the author or other members to induce further clinical investigations in the field of emerging infectious diseases in future.

Wichtiger Hinweis:

Dieser Beitrag stellt keine Empfehlung zur Anwendung von Medikamenten oder anderen Substanzen für die Behandlung von Erkrankungen oder Infektionen dar, sondern dient ausschliesslich zu Informationszwecken und dem wissenschaftlichen Austausch. In konkreten Erkrankungsfällen sollten Patienten und Erkrankte stets das weitere therapeutische Vorgehen mit den jeweils behandelnden Ärzten abstimmen - zumal der off label Einsatz von bislang klinisch nicht erforschten Therapieoptionen mit erheblichen Risiken für Leib und Leben verbunden sein kann und sich der Stand der Wissenschaft fortlaufend ändert.

Für die Richtigkeit der in diesem Beitrag gemachten Angaben wird jegliche Gewähr ausgeschlossen, da teilweise eigene Schlussfolgerungen auf Grundlage der Arbeiten von Dritten gezogen werden, für die bislang jeder wissenschaftliche Beweis fehlt. Im Zweifel ist der behandelnde Arzt zu fragen und die Möglichkeit anderer Ursachen für eine Erkrankung ebenso in Erwägung zu ziehen.

LOVE BANNER GIF FOLLOW.gif

New Logo of the JANASILVER LOVE TOKEN on Steemengine

Copyright - www.indextrader24.com

Sort:  

Falls die Organe durch die Impfung geschädigt werden gibts ein Heilmittel aus dem Hause Biontech:

06F9B465-3BDC-4497-A339-4AE42FF67D6D.jpeg

Das ist wahrscheinlich auch der Grund für die Jugendlichen Erscheinung der beiden. Die Bild versucht gerade die Studie aus Vietnam, ohne sie zu nennen, zu entkräften....

Das ist so glaubwürdig wie Wielers Behauptung dass 1 Meter Abstand ausreichend sind um sich nicht mit respiratorischen Viren anzustecken...
Screenshot_2021-09-12-19-16-43-854_com.android.chrome.jpg

Erinnerst Du dich noch an die Deagle-Liste? Vielleicht könnte man anhand dieser Auflistung Rückschlüsse ableiten. Leider ist sie auch in der Waybackmachine nicht mehr in der ursprünglichen aufzufinden.
Dort wurde für D ein Bevölkerungsrückgang prognostiziert wonach - ich glaube 2030 oder später - nur noch 27 Mio. Menschen existieren sollten. Ist bestimmt nur ein Zufall, oder? Unsere Aluhüte sollten langsam aber sicher vergoldet werden. Ich halte schon einmal Eselskappen, für wen auch immer, parat!
!invest_vote
!BEER
!LUV

Ja die Deagle Liste habe ich noch schemenhaft in Erinnerung. Meine Prognose für den weltweiten Bevölkerungsrückgang hatte ich vor 11 oder 12 Jahren Mal auf Scribd veröffentlicht. Leider liegt die inzwischen hinter einer Bezahlschranke.

Danke für die Erinnerung.

!BEER
!ASH

<><

<><

LUV

Connect

Trade


@indextrader24, you've been given LUV from @barmbo.

Check the LUV in your H-E wallet. (2/5)

25 Mio. in 2025!


Hey @barmbo, here is a little bit of BEER from @indextrader24 for you. Enjoy it!

Do you want to win SOME BEER together with your friends and draw the BEERKING.

@barmbo denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient!
@barmbo thinks you have earned a vote of @investinthefutur !

 3 months ago Reveal Comment
 3 months ago Reveal Comment
 3 months ago Reveal Comment
 3 months ago Reveal Comment