COVID-19 Impfung - die Politiker sind das Problem...

in Coronavirus Pandemic4 months ago (edited)


vaccine-6522911_960_720.jpg

Ein unausgereiftes Produkt wird nicht besser in dem man ihm Eigenschaften andichtet, die es nicht besitzt... - Bildquelle: pixabay

Liebe Freunde des Friedens und der Liebe,

liebe Freunde der Freiheit und des Glücks,

liebe Geimpfte und Ungeimpfte,

liebe Mitleser,

in den letzten Wochen nutzten Politiker die öffentliche Bühne um digitale Menschenjagd auf alle Ungeimpften in diesem Land zu machen - unbeschadet der Frage ob die neuen "Unmenschen" in Deutschland und Europa bereits eine natürliche Immunität oder andere gewichtige Gründe für ihre Impfentscheidung/Impfverweigerung haben.

Da wettern Politiker wie Brinkhaus aus der CDU oder auch ein Lauterbach von der SPD, ein Söder oder wer auch immer gegen alle Bürger und fordern die Abschaffung der Grundrechte dieser Bevölkerungsgruppe teilweise in Goebbels Manier in diesem Land, was einem arg zu denken geben sollte.

Eine sachliche und vor allem medizinisch fundierte Diskussion über das Für und Wider einer staatlich aufgenötigten "Impfstrategie", die als Gentherapie zu klassifizieren ist, wird dabei von vornherein seitens dieser sozialistischen Adressen fortlaufend ausgeblendet.

Es gilt in der Politik scheinbar der Neusprech, dass jeder der ungeimpft ist keine natürliche Immunität gegen SARS-CoV-2 besitzen würde. Frage: Wäre es nicht sinnvoll in Anbetracht der hohen Zahl an asymptomatischen Kranken - also Gesunden Menschen - nicht erst einmal den Antikörper Status zu prüfen und aktuelle Studien zur Seroprävalenz in der Bevölkerung durch zu führen, ehe man eine nur bedingt für vulnerable Gruppen zugelasssene Gentherapie am Menschen auch bei Menschen mit niedrigen Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf anwendet?

Da spielen sich Juristen und Politiker, Studienabbrecher und zahllose Taugenichtse als medizinische Experten auf, die sie mangels Ausbildung und nachweislich fehlender Expertise gar nicht sind. Diese Unfähgigen Deppen behaupten dann auch noch frech, weil ein Tierarzt in Berlin dies sagt, das Geimpfte keine Ansteckungsgefahr mehr darstellen würden. Ja wie dreist ist dass denn? Und was hat ein solches Diskussionsniveau noch mit wissenschaftlicher Erkenntnis und gebotener Sorgfältigkeit im medizinischen Sinne zu tun?

Liest der Tierarzt aus Berlin und die zuständige Behörde keine wissenschaftliche Literatur mehr? Oder schreib Jens Spahn als Arbeitgeber von Wieler & Co diesen vor, was diese zu veröffentlichen haben?

Warum wird die mangelnde VET durch Biontech und Co zum Schutz der Allgemeinbevölkerung den Menschen unterschlagen?(Anmerkung: VET: Vaccine Effectness against Transmission)

Es gibt zahlreiche Studien, die zeigen das geimpfte Personen ebenso weiterhin eine Gefährdung für die Bevölkerung darstellen, da die Impfstoffe eben nicht zu einer Virussterilität im Oropharynx - also dem Mundnasen-Rachenraum - der Geimpften führt, so dass die staatlichen Impfstoffe als Totalversager im Hinblick auf die VET Effizienz zum Fremdschutz Dritter angesehen werden müssen. Würde dieses Totalversagen im Sinne des Fremdschutzes bei den staatlichen Impfprodukten offen kommuniziert, dann würde dies natürlich ein politisches Erdbeben auslösen und so mancher Politiker sich möglicherweise am nächsten Laternenpfahl hängend wieder finden, so dass selbige Adressen nun mit allen Mitteln versuchen ihr medizinisches Versagen und ihre totale Inkompetenz in Fragen des Bevölkerungsschutzes zu vertuschen, in dem sie aktuelle Studien zur Seroprävalenz asymptomatischer Infektionen weiterhin unterlassen und nicht in Auftrag geben und stattdessen versuchen Fragen zur natürlich vorhandenen Immunität nicht beantworten zu müssen, in dem sie durch Nötigung zur Impfung versuchen unbequemen Fragen zum Entzug der Grundrechte auszuweichen.

Denn würde sich Studien zur Seroprävalenz herausstellen, dass ein Drittel oder gar die Hälfte der heute noch Ungeimpften gar nicht mehr geimpft werden müssten, dann würde dass Kartenhaus der sozialistischen Willkür und der Coronadiktatur in Berlin sofort in sich zusammenfallen und das Ende der Herrschaft des Unrechts in diesem Land bedeuten.

Das gleiche gilt für die Gefahren, welche von Geimpften für die Gesellschaft und die Wirtschaft in Zukunft ausgehen.

Ich wage zu behaupten, dass die Geimpften/gentherapierten Personen infektionsepidemiologisch im Gegensatz zu den Ungeimpften ein gesellschaftliches Problem in vielfacher Hinsicht darstellen, da sie im Falle einer Infektion, eben nicht krank zu Hause im Bett liegen, sondern als Superspreader in der Öffentlichkeit zu einer beschleunigten Ausbreitung von SARS-CoV-2 Viren führen dürften.

Denn wer infektiös ist und nicht krank im Bett liegt, der wird automatisch zu einem massiven Eintrag an Viren in der Öffentlichkeit beitragen. Folglich sind nicht die ungeimpften das Problem, denn die liegen im Falle einer symptomatischen Infektion zu Hause im Bett bis sie genesen sind, sondern es sind die Geimpften, welche die Ausbreitung neuer Virusvarianten im Sinne eines Gendrifts des SARS-CoV-2 Virus beschleunigen und im ungünstigsten Fall durch Genshift mit einem an MERS-CoV Erkrankten zu einem Reassortment führen an dessen Ende dann ein wirklich tödliches pandemisches Virus steht das als MERS-CoV-2 dann vermutlich mit einer Sterblichkeit von bis zu 37 Prozent aufwarten wird und möglicherweise besonders bei den Geimpften Menschen zu einem Massensterben führt, weil eine VAED (Impfstoffverstärkte Erkrankung) bei zugleich fehlenden neutralisierenden Antikörpern die Empfänglichkeit für reassortierte Coronaviren, wie z.B. eines MERS-CoV-2 Virus erhöht.

Der gegenwärtige vermeintliche Überlebensvorteil der staatlich propagierten Impfstrategien, könnte sich dann in solch einem zu diskutierenden Szenario sehr wohl für die Geimpfen in einem massiven Überlebensnachteil gegenüber Ungeimpften oder Genesenen bemerkbar machen.

Die Politiker sind das Problem...

In dieser "Pandemie" ist durchweg ein chronisches Staatsversagen auf allen Gebieten der wissenschaftlichen Erkenntnis und insbesondere in medizinisch wichtigen Fragestellungen der Gesundheitsfürsorge zu beobachten. Dabei spielt es keine Rolle, ob dieses zu Beginn der Pandemie in Erscheinung getreten ist oder in der Folge erst in deren Verlauf.

Fakt ist, dass medizinische Laien sich anmaßen Expertenwissen und fachliche Kenntnisse zu besitzen, die sie dazu befähigen würden eine Empfehlung für oder gegen eine Impfung auszusprechen. Dies gilt erst recht mit Blick auf die als mit massiven Sicherheitsmängeln daher kommenden vermeintlichen Impfstoffe von Biontech & Co, die inzwischen mehr als 20000 Menschen das Leben gekostet haben und bei denen inzwischen mehr als 2 Millionen schwere Impfnebenwirkungen bekannt geworden sind, wobei viele davon bis heute nicht erfasst worden sein dürften oder als solche nicht erkannt/anerkannt werden.

Neue Studie weist darauf hin, dass das S1-Spikeprotein zu einer erhöhten Aufnahme von Viren in die Zellen und zu verstärkten Entzündungen führt...

Das die auf das S1 Antigen ausgerichteten Gentherapien des Staates eine Gefahr für Leib und Leben der so geimpften Personen darstellen können wird dabei weiterhin ausgeblendet, in dem ein differenzierter wissenschaftlicher Diskurs abseits ideologischer Spinnereien, von vornherein unterbunden und systematisch unterdrückt wird.

Wer sich impfen parenteralen Impfstoffen behandeln lässt, muss sich darüber im klaren sein, dass er im Ernstfall sich leichter mit SARS-CoV-2 infizieren kann als ein ungeimpfter Mensch. Dies legen zumindest die Ergebnisse einer heute erschiennen Studie, die noch nicht per rewieded ist, nahe.

Dieser neuen Studie zufolge führt das S1-Spike Protein nicht nur zu einer Aktivierung der TLR-4 vermittelten Entzündungen, sondern auch durch Upregulation der ACE-2 Rezeptoren zu einer erleichterten Viusinfektion und Vermehrung derselben.

Sollte im Rahmen des Peer Review Verfahrens das Ergebnis dieser Studie sich bestätigen, dann wären alle geimpften Personen mutmaßlich nicht nur einem erhöhten Risiko für eine SARS-CoV-2 Infektion ausgesetzt sondern zudem auch noch durch eine erhöhte Viruslast im Vergleich zu ungeimpften Personen eine Gefahr für das gesellschaftliche Leben.

Man darf schon jetzt gespannt sein, wie Politiker, Amtsträger und Regierungsmitglieder versuchen werden ihr Versagen beim Bevölkerungsschutz in zentralen und wichtigen Fragen des Bevölkerungsschutzes zu kaschieren.

Denn sollte sich bestätigen dass geimpfte ein höhere Wahrscheinlichkeit haben zu versterben, als wenn sie sich nicht hätten impfen lassen, dann wird der Mob Merkel & Co am nächsten Laternenpfahl aufhängen.

Dies gilt übrigens auch für die Impfung von Genesenen, die in einem Preprintpaper selbst nach 12 Monaten über eine suffziente Immunität gegen das SARS-CoV-2 Virus zu verfügen scheinen (2)

Am Ende bleibt die Frage, warum selbst 18 Monate nach Ausbruch der Pandemie hier in Deutschland kein klassischer Peptid oder besser wirkender nasale Impfstoff zur Verfügung steht, der eben nicht das S1-Antigen des Spikeproteins zur Immunisierung verwendet, sondern auf strukturstabile Antigene wie dem S2 Antigen zurückgreift...???

PEACE & LOVE!

Quellenbezug:

1. S1 Spike Protein des SARS-CoV-2 Virus induziert TLR4 vermittelte Entzündungen und fördert die Virusreplikation und Infektion

2. COVID-19 - Immunität von Genesenen 12 Monate post infectionem

LOVE BANNER GIF FOLLOW.gif

New Logo of the JANASILVER LOVE TOKEN on Steemengine

Copyright - www.indextrader24.com

Sort:  

Liest der Tierarzt aus Berlin und die zuständige Behörde keine wissenschaftliche Literatur mehr? Oder schreib Jens Spahn als Arbeitgeber von Wieler & Co diesen vor, was diese zu veröffentlichen haben?

Selbstverständlich sind sie weisungsgebunden. Das RKI ist kein unabhängiges Forschungsinstitut, sondern eine dem Bundesgesundheitsminister direkt unterstehende unmittelbare Bundesbehörde.

Genau daher ist der Herr Drosten doch sog. Chefvirologe!

Weil er inkompetent und willfährig schon mit der Schweinegrippe vor paar Jahren einen Milliardenschaden angerichtet und sich damit für einen solchen Posten wärmstens empfohlen hat. Evtl. glaubt er vielleicht sogar an seine Hirngespinste, wäre sogar vorteilhaft, damit er gut funktioniert. Nur damals konnte man das noch stoppen, u.a. dank Herrn Wodarg übrigens.

Die Karriere jedes normalen Wissenschaftlers wäre ruiniert gewesen - Drosten aber wurde "befördert" zum Virus-Boss in einer dem Ministerium unterstehenden Behörde.

Fällt es niemandem auf, dass praktisch keine "unabhängigen" Wissenschaftler gehört werden (in Deutschland sind auch die Unis weitgehend gleichgeschaltet mittlerweile, aber es gibt ja auch die USA oder pensionierte bzw. kurz vor der Pension stehende Wissenschaftler, die nicht lügen müssen)? Es ist ja nicht so, dass es die nicht in Massen gäbe.

Man präsentiert das RKI als Speerspitze der Wissenschaft und hält die Kamera auf den Drosten - genial. Man nennt das medial konstruierte virtuelle Realität. Du siehst - es funktioniert.

Der perfekte Sozialismus nach chinesischem Vorbild.

Fehlen nur noch die Steuersenkungen für geimpfte und alles ist perfekt wie aus dem Lehrbuch.

Doof nur, wenn Ungeimpfte dann noch mehr Steuern zahlen müssen.

Die Steuersenkung wird natürlich mit dem sozialverträglichen Frühableben in Saus und Braus später bezahlt.

Ich schwör Dir, die Partei hat immer Recht - ist egal welche - Hauptsache Partei.

Nein im Ernst - COVID-19 gibt es wirklich - nur halt nicht pandemisch, sondern klassisch endemisch.

Die Abschaffung der Grundrechte ist folglich de jure nicht gedeckt - zumindest bei objektiver wissenschaftlicher Betrachtung.

Nur meine Meinung.

Beste Grüße!

!BEER
!ASH
!invest_vote


Hey @leroy.linientreu, here is a little bit of BEER from @indextrader24 for you. Enjoy it!

Learn how to earn FREE BEER each day by staking your BEER.

@indextrader24 denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient!
@indextrader24 thinks you have earned a vote of @investinthefutur !

https://www.journalofinfection.com/action/showPdf?pii=S0163-4453%2821%2900392-3s

Das S1 Epitop der staatlichen Impfstoffe verliert zunehmend an Wirksamkeit mit weiter zunehmenden Gendrift des SARS-CoV-2 Virus.

Erschwerend kommt hinzu, dass die Gabe der insuffizienten Impfstoffstrategie, die de facto eine Gentherapie darstellt, mit zunehmenden Gendrift ein fehlen neutralisierender Antikörper zur Folge haben dürfte, welche dann wegen Verwendung des S1 Epitops zu einer ADE Problematik führen dürften.

Warum nicht auf die struktur und Coronaviren übergreifend alles in allem strukturstabilen Sequenzen des S2 Epitops des Spike Proteins zurück gegriffen wird, welche auch bei einem Gendrift und auch bei anderen CoV´s Varianten alles im allen eine hohe stabile Sequenz aufzuweisen scheint, erschliesst sich mir nicht.

Dabei wäre ein S2 Antigen sicherlich sinnvoller, da es eben auch bei einem Gendrift oder bei völlig neuen Coronaviren vermutlich wirksam neutralisierende Antikörper erzeugen könnte.

!BEER

!ASH

!invest_vote

Die Coronaimpfung - Ein Pathologe packt aus.ogg

Ein Podcast 8 min über die gefährlichen Nebenwirkungen der Impfung.
https://bafybeiatcgj22tuznpebzpaqqgypshjlnrz5rje5tjjmcvuc4visqbgtgq.ipfs.dweb.link/

Denke mal, es geht hauptsächlich darum 70-90% der Bevölkerung zu impfen, damit man dann großflächig einen Social Credit Score auf basis eines Grünen Impfpasses einführen kann.

Selbst das ist kommunistisch bis zum Anschlag und wird die daraus resultierende Zerstörungsprozess der Gesellschaft durch den Sozialismus selbst nicht aufhalten, da ein Staats- und Regierungsapparat aus Inkompetenz, Amtsanmaßung und fehlendem Know How niemals die Klasse und das Format einer freien Gesellschaft haben wird.

Es wird folglich Elend en masse produziert werden aus dem es dann keinen Ausweg mehr gibt.

Diktatur, Knast und willkürliche Inhaftierungen stehen dann mit Mord und Totschlag am Ende dieser Entwicklung.

Keine gute Sache...

Grün geht die Welt zugrunde...

Selbst Servus TV hat eine zweiteilige doku über die Wahrheit von covid gedreht. Und bekommt kaum noch staatliche Werbung...

Danke für deine Aufklärungsarbeit die viel zu gering entlohnt wird

Auch ich weiss nicht alles, möchte aber nochmal unterstreichen dass ich die Existenz von COVID-19 nicht leugnen, aber den Umgang mit dieser Infektionserkrankung vehement kritisiere, da sowohl bei der Behandlung wie auch der Prävention gegen medizinische Mindeststandards im Hinblick auf die Regeln und Sorgfaltspflichten der ärztlichen Kunst vorsätzlich verstoßen wird.

Freilich ist dies meine ausschließliche private Meinung und keinesfalls als offizielle Empfehlung oder Handelsaufforderung zu verstehen etwas zu tun oder nicht zu tun...

Beste Grüße.

!BEER

dann wird der Mob Merkel & Co am nächsten Laternenpfahl aufhängen.

So etwas passiert nicht. Der ganze kriminelle Haufen flieht dann zB nach Südamerika, oder Afrika (Merkel hat sich da glaub ich vor paar Jahren ein Anwesen gekauft) die anderen bekommen einen hohen Posten im nächsten Regime.

Nachtrag: Dürfte Paraguay sein bei Merkel. Aber nicht bestätigt.

Dazu müssen die erst ihre Fluchtfahrzeuge erreichen. Bei einem Militärputsch werden die Regierungsmitglieder direkt festgesetzt.

Da ist dann nix mehr mit Flucht nach Südamerika....

Ich bin da nicht so überzeugt.

Ich vertrau da ganz auf Gott. Gottes Mühlen mahlen zwar langsam, aber dafür gerecht...

Du wurdest als Member von @investinthefutur gevotet!
Dazu noch ein kleines !BEER & VOIN-Token


Hey @indextrader24, here is a little bit of BEER from @investinthefutur for you. Enjoy it!

Do you want to win SOME BEER together with your friends and draw the BEERKING.

Congratulations @indextrader24! You have completed the following achievement on the Hive blockchain and have been rewarded with new badge(s) :

You got more than 7000 replies.
Your next target is to reach 7250 replies.

You can view your badges on your board and compare yourself to others in the Ranking
If you no longer want to receive notifications, reply to this comment with the word STOP

@janasilver denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient!
@janasilver thinks you have earned a vote of @investinthefutur !