Was ist los in unseren Altersheimen? Daten über die Impftoten

in Deutsch D-A-CH2 months ago

english summary: so far data for Europe show that at least 0,005% of all corona vaccine shots end deadly for the vaccinated persons. Any causal relationship so far was denied by Authorites.

Liebe Chroronisten,

eines vorweg: Ich glaube nicht, dass die Coronaimpfungen gezielt an Alte abgegeben werden, um diese budgetschonend früher ableben zu lassen. Für mich ist das eine Schwachsinnstheorie, die echte Coronapolitik-Kritiker diskreditiert. Es hat eher mit Ignoranz und Dummheit zu tun. Allerdings tauchen immer wieder Berichte von Altersheimen auf, wo es kurz nach Abzug der mobilen Impfteams zu "Coronaausbrüchen" kam (siehe weiter unten und die laufend aktualisierte Liste von Vorfällen hier). Vorsicht ist also angesagt! Leider haben diese "Einzelfälle" keine statistische Aussagekraft.

Es gibt aber eine öffentlich einsehbare "europäische Datenbank gemeldeter Verdachtsfälle von Arzneimittelnebenwirkungen", kurz EudraVigilance genannt. In der kann man unter dem Namen COVID-19 MRNA VACCINE PFIZER-BIONTECH (TOZINAMERAN) nachschauen, wieviele Nebenwirkungen (NW) dieses Impfstoffs gemeldet wurden, was für welche es waren und wieviele davon tödlich ausgegangen sind. Per Stand 6.Feb. waren es insgesamt 41.142 gemeldete Nebenwirkungen (leichte und schwerwiegende zusammen), 83% davon aus EU-Mitgliedsstaaten - dadurch dass es eine EU-Datenbank ist, werden viele NW aus den USA, etc. dorthin nicht gemeldet!

Die Fälle wurden aus diesen Ländern berichtet:
image.png
https://dap.ema.europa.eu/analytics/saw.dll?PortalPages

Deutschland ist hier deutlich unterrepräsentiert, da in Deutschland bislang mehr Impfdosen als in Italien verabreicht wurden (Quelle) und daher die Anzahl der NW von dort höher sein müsste. Ich kann es mir nicht erklären, warum deutsche Ärzte weniger oft melden als italienische. An der hohen Auslastung und dem Streß/Arbeitsaufwand kann es nicht liegen, auch nicht am unterschiedlichen Altersschnitt der "Impflinge".

Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) erwähnte übrigens in seinem Sicherheitsbericht zu den COVID-Vakzinen vom 31.Jan.2021 2.846 unerwünschte Reaktionen aus Deutschland, 182 davon schwerwiegend, fast alle vom Pfizer-BioNTech Impfstoff, bei 2,46 Mio durchgeführten Impfungen (davon 35.152 vom Moderna-Produkt). Das entspricht einer NW-Melderate von 0,11% (0,014% für schwerwiegende). Für 4% der Fälle wurde ein tödlicher Ausgang gemeldet (0,0046% der durchgeführten Impfungen). In absoluten Zahlen waren das 113 Todesfälle in Deutschland nach Covid-Impfungen, laut des PEI-Sicherheitsberichts vom 31.Jan.. Dagegen wurde in der heutigen Bundespressekonferenz nach wie vor von den zuletzt kursierenden 69 Toten gesprochen, von denen laut einer parlamentarischen Anfrage 31 allein in Berlin zu verzeichnen waren (Quelle). Bei 50 der 113 Fälle war die Todesursache als unbekannt angegeben - wie kann das sein, wenn doch angeblich so gut wie alle an ihren "zahlreichen Vorerkrankungen" gestorben waren? Das PEI versucht es damit zu "erklären", dass "die beobachtete Anzahl an Todesfällen nach Impfung die erwartete Anzahl Todesfälle [in dieser Altersgruppe] ohne Impfung nicht übersteigt." (Quelle, S.7). Selbst wenn, schliesst das einen kausalen Zusammenhang nicht aus!

Zurück zur EU: Hier eine Übersicht über die Arten von NW von Tozinameran, aufgeteilt nach Schweregrad (seriousness):
image.png
http://www.adrreports.eu/de/search_subst.html#

Erwartungsgemäß dominieren allgemeine und lokale Reaktionen (Schmerzen an Einstichstelle, Fieber, Müdigkeit, Schüttelfrost etc. fallen da hinein). In dieser Kategorie waren über 1/3 der Fälle (7500) schwerwiegend!
Kleiner reminder: Als schwerwiegend gilt eine Nebenwirkung, wenn sie tödlich ausging oder lebensbedrohlich war, eine Spitalseinweisung zur Folge hatte, bleibende Schäden verursachte oder sonstwie medizisch besonders war (z.B. eine bestimmte Therapie erforderlich machte, um einen der anderen Zustände zu verhindern) (Quelle).

Nicht auf einer Seite darstellbar ist die Anzahl der tödlich ausgegangenen gemeldeten Fälle (fatal), die sieht man nur, wenn man die einzelnen Organkategorien durchgeht, auch hier sind die "General disorders and administration site conditions" führend mit 395 tödlich ausgegangenen Fällen:
image.png
https://dap.ema.europa.eu/analytics/saw.dll?PortalPages

Vor rund einer Woche (da hatte ich zuletzt nachgesehen) waren es noch 295. Interessant auch, dass bei über 200 weiteren Patienten allein in dieser Gruppe Folgeschäden zurückblieben (recovered with Sequelae), etwas, dass ich mir für eine Grippeimpfung definitiv nicht wünsche!

Wenn man alle Organkategorien aufsummiert, kommt man auf ca. 27.000 schwerwiegende Nebenwirkungen, davon 1023 gemeldete Todesfälle und 841 Fälle von bleibenden Folgeschäden! Das entspricht einer Rate von 0,16% schwerwiegenden NWs, davon 0,006% Todesfällen plus 0,005% Folgeschäden.

Sicher, das erscheint wenig angesichts der 16,8 Mio. im EU-Raum abgegebenen Impfdosen per 6.Feb. 2021 (Quelle), aber man darf nicht vergessen, dass vermutlich nur die wenigsten Fälle in dieser Datenbank landen, das ist also nur die Spitze eines Eisberges! Die zahlreichen Todesfälle in Altersheimen in Zusammenhang mit einer kurz zuvor stattgefundenen Impfaktion (Quelle,Quelle,Quelle), bei der es unisono heißt, die wären sowieso an ihren Grunderkrankungen gestorben, werden sicher nicht in Eudravigilance eingetragen).

Also was ist die Schlußfolgerung?

Noch ist es zu früh, derzeit wird sich wohl jeder die Zahlen zurechtinterpretieren je nach eigenen Überzeugungen! Für den einen ist eine Todesrate nach Impfungen von ca. 0,005% akzeptabel im Vergleich zur tödlichen Corona-Pandemie, für den anderen ist sie unakzeptabel hoch angesichts einer bloßen neuen Grippewelle und angesichts dessen, dass angedacht wird, die KOMPLETTE GESUNDE Bevölkerung und nicht nur die Hochrisikogruppen durchzuimpfen!
Ich gehöre der zweiten Gruppe an. Meiner Meinung nach geben die bisherigen Daten keinen Grund, die verfügbaren Corona-Impfstoffe als "sicher" einzustufen (von der nicht nachgewiesenen (Langzeit)Wirkung und den sehr schwachen Daten bei Alten und schweren Fällen ganz abgesehen).

Eine selbst durchgemachte Coronainfektion ist wesentlich besser, sofern Euer Immunsystem OK ist.

PS:
Wenn Du oder ein Verwandter geimpft wurde, kannst Du hier eine Nebenwirkung melden:
https://nebenwirkungen.bund.de/nw/DE/home/home_node.html

Sort:  

!BEER

!ASH

!invest_vote

Wie immer ein sehr gut recherchierter Beitrag.

Davon wünscht man sich in den Medien einfach mehr.

Danke Dir für Deine Mühen.

Gerne!

Vielen Dank für den sehr interessanten Artikel.

Ich denke auch, dass die Dunkelziffer der Nebenwirkungen und event. Todesfolgen weit höher sind, als hier erfasst, wenn man bedenkt, dass viele dieser alten Menschen auch keine Stimme haben, um ihre Beschwerden zu äußern.

Du wurdest als Member von @investinthefutur gevotet!
Dazu noch ein kleines !BEER & VOIN-Token


Hey @stayoutoftherz, here is a little bit of BEER from @investinthefutur for you. Enjoy it!

Learn how to earn FREE BEER each day by staking your BEER.

Congratulations @stayoutoftherz! You have completed the following achievement on the Hive blockchain and have been rewarded with new badge(s) :

You received more than 21000 HP as payout for your posts and comments.
Your next payout target is 22000 HP.
The unit is Hive Power equivalent because your rewards can be split into HP and HBD

You can view your badges on your board and compare yourself to others in the Ranking
If you no longer want to receive notifications, reply to this comment with the word STOP

Check out the last post from @hivebuzz:

Time to go on your Hive Tour

Hey @stayoutoftherz, here is a little bit of BEER from @janasilver for you. Enjoy it!

Learn how to earn FREE BEER each day by staking your BEER.