Die älteste Photographie - The oldest photography

in Deutsch D-A-CH6 months ago

Liebe Leute und Foto-Freunde,

wann wurde die älteste, bis heute erhaltene Photographie gemacht? Was schätzt Ihr (nicht runterscrollen!)?

Das ist sie übrigens, die älteste Photographie, eine ca. 20 × 25 cm große Zinn-Platte, die seit 1963 in Texas wegen der Empfindlichkeit sauerstofffrei in einer Edelgas-Atmosphäre aufbewahrt wird:

Point_de_vue_du_Gras_by_Niépce,_1826.jpg
Quelle

1962 wurde von Kodak diese retuschierte Version erstellt, auf der Einzelheiten besser zu sehen sind:
image.png
Quelle

Aufgenommen wurde dieses Foto von Joseph Nicéphore Niépce in einer französischen Stadt. Es zeigt den Blick aus dem Arbeitszimmer von Niépces Gutshof "Le Gras".

Das Foto entstand mit Hilfe einer Camera obscura. Die Belichtungszeit war 8 Stunden! Daher sind auch die Gebäude links und rechts sonnenbeschienen. Das Licht fiel auf eine mit lichtempfindlichem Asphalt bestrichene Zinnplatte. Die Asphaltmischung härtete je nach Belichtungsgrad heller oder dunkler aus. Nach der Belichtung wurde die Platte mit einer Mischung aus Lavendelöl und Petroleum ausgewaschen und das Foto dadurch fixiert. Dieses "Heliografie" genannte Verfahren war das allererste fotografische Verfahren überhaupt und wurde von dem Erfinder Niépce selbst entwickelt. Camera obscuras (oder ist die Mehrzahl Cameras obscura oder Camerae obscurae?) gab es ja schon viele damals, auch Goethe hatte eine mobile für unterwegs, aber die Abbildungen dauerhaft speichern gelang zuvor noch niemandem.

Ach ja, die Aufnahme stammt aus 1826! Wer hat es erraten (oder gewusst)? Das werden bald unglaubliche 200 Jahre sein!

7 Jahre später starb Joseph Nicéphore Niépce, ohne dass seine Heliografie einen kommerziellen Erfolg gehabt hatte. Er war aber in Korrespondenz mit Louis Daguerre, der das Verfahren weiterentwickelte und 1839 - "Daguerreotypie" genannt - als erstes kommerzielle Fotografieverfahren vermarktete. Ab 1840/41 wurden dann die ersten Fotoateliers eröffnet (Quelle).

Zuerst wurden Berühmtheiten dargestellt, alle Fotos waren Unikate. Zum Beispiel dieses berühmte Foto Abraham Lincolns aus 1863 ist eine Daguerreotypie:
image.png
Quelle

Anfangs wurde vor allem dokumentiert (Naturkatastrophen, Kriege, z.B. Krimkrieg 1853). Erst 1860 entstand die Reisephotographie, auch Photographie als Kunstform entwickelte sich erst später und erst ab 1880 verbreiteten sich Fotos dann allgemein mit Entstehen besserer Verfahren. Ende des 19. Jh. waren Fotos dann schon weit verbreitet (von Familienfotos, Postkarten, bis zum Bildband mit Fotos ferner Länder und Kulturen, in Zeitungen, Werbung etc.).

Andere älteste Aufnahmen, z.B. die älteste Luftaufnahme, findest Du hier.

Inspiriert zur Frage nach dem ältesten Foto wurde ich durch diesen post von @winstonwolfe, und dem tag #my1stfoto.

Flohmarkt2.jpg
@stayoutoftherz
Das ist übrigens mein ältestes erhaltenes Digitalfoto, von einem Flohmarkt, vom Juli 2001. Fast 20 Jahre alt! Fürs erste Analogfoto müsste ich mich mal zum Kramen in verstaubten Kisten aufraffen. Ein andermal...

Was ist Euer ältestes Foto? Rein damit in die Kommentare! Das (nach 1 Woche) älteste bekommt das fetteste Upvote!

Sort:  

Wahnsinn. Mir war nicht bewusst, dass schon so lange fotografiert wird. Danke für diesen interessanten Beitrag.

Diese erstaunliche Erfindung wird wohl einer der Motoren der technologischen Entwicklung bis in die Neuzeit gewesen sein.
Man muss sich nur mal die technologischen Folgentwicklungen vor das geistige Auge ziehen. Einfacher wirds aber, man denkt sich die Erfindung der Fotografie weg und versucht sich die Gegenwart vorzustellen. Sie wäre nicht wieder zu erkennen.

Was ist Euer ältestes Foto? Rein damit in die Kommentare!

Ich wünschte, ich hätte noch ältere Fotos. Aber die wirren der Zeit (geklauter Umzugskarton, Wasserschaden, verschwundene Kisten vom Dachboden), haben mir meine ältesten Fotos genommen.
Dies hier ist etwa 1980 entstanden. So lief ich eigentlich ständig rum, bemalt wie ein Indianer und eine totale Ulknudel.
Zum Anmalen nutzte ich meistens Schuhcreme. Aber auch Schokolade, Marmelade, Ketchup, usw.

IchAbtrocknen.jpg

Das Foto war bis zur Digitalisierung schon sehr gealtert. So sehe ich da ziemlich schwarzhaarig aus. In Wirklichkeit bin ich aber ein Blondie!

Ja, darüber habe ich so einiges gelesen und in Dokus gesehen. Auch das erste Bild mit den Häusern kenne ich.
Zur Zeit Lincolns, also in der 2. Hälfte des 19. Jh., gab es schon eine Menge Fotographen. Es gibt massenhaft Bilder aus dem Wilden Westen und dem Bürgerkrieg, aber auch aus dem Orient und Asien, Sachen eben die damals die Leute in Europa und Amerika interessierten und als exotisch galten.
Um so erstaunlicher ist das, wenn man bedenkt wie schrierig und kompliziert das damals alles war. Alles wurde von den Fotographen selbst gemacht, die Fotoplatten, die Entwicklung, die Papierabzüge. Alles mit Material, das man in Drogerien oder Apotheken zu kaufen bekam, denn Fotoläden gab es keine.
Und ähnlich war es mit dem Film, das ging auch schon im 19. Jh. los. Da hab ich ja auch schon ein paar Posts zu gemacht.

Die ersten Fotos, die ich selbst gemacht habe, sind schon lange verloren gegangen. Was ich jetzt noch habe, ist wohl von ende der 80er, aus Brasilien und der DDR nach dem Mauerfall. Damit werde ich wohl keinen Blumentopf gewinnen können... :)
Egal, des älteste von mir gemachte was ich finden kann müßte das hier sein:

yamaha xv 750.jpg
Meine Yamaha XV 750 nagelneu, muß so 82 gewesen sein.

Unglaublich wie lange die Fotografie und schon begleitet. Wäre ich nie drauf gekommen das es knapp 200 Jahre sind.

LG Michael
!invest_vote
!jeenger

So eine geniale technologie man beachte wie stark sich die Fotografie verändert hat und es immer neuere Trägermedien gab.

Hätte knapp 25 Jahre daneben gelegen. Ich wusste, dass es bereits erste Bilder um 1850 gegeben hätte und nicht gedacht, dass es bereits davor einige gegeben hat.

Schöne Idee, mit privaten Photos auf der Chain bin ich aber etwas sparsam.
Ich kenne aber noch die Zeiten, in denen man mit einem Film in die Drogerie ist und dann gespannt 2 Wochen auf die Entwicklung gewartet hat.

Ein interessanter Beitrag. Ich bin gespannt, was für Fotos dabei noch zu Tage gefördert werden. Ich krame mal heute Abend in der alten Fotokiste.

Habe auf circa 200 Jahre getippt, aber es ist trotzdem erstaunlich, erstens, dass es Fotografie schon 200 Jahre gibt, aber andererseits, dass es eine relativ neue Technologie ist und was sich die letzten Jahre bei der Digitalfotografie getan hat.

Aufgenommen zum Start des 1. Weltkrieges.
DE914E78-D7C6-4A0C-AEA3-EAF438CCE7DD_1_105_c.jpeg

Sieht fast wie gemalt aus

Ist aber eine Fotografie.
Könnte aber sein, dass man hinterher etwas mit dem Bleistift oder Pinsel nachgeholfen hat.
Wurde früher oft gemacht.
Sozusagen Photoshop 1.0.

Welcher von den beiden bist Du denn? :)

Links ist mein Urgroßvater und rechts der Bruder meines Großvaters.

Aber ich vermute mal, Du hast das Foto nicht gemacht, oder? Denn darum gehts ja eigentlich.

Wo ist denn links und wo ist rechts?

Da wo deine rechte Hand ist, ist rechts.

Ich meinte eigentlich selbst aufgenommenes Foto 😃

Falsch verstanden.
Aufgenommen habe ich es aber tatsächlich selbst.
Das Original hängt bei mir an der Wand und dieses habe ich mit meinem iPhone abfotografiert.

@tipu curate

Du wurdest als Member von @investinthefutur gevotet!
Dazu noch ein kleines !BEER & VOIN-Token


Hey @stayoutoftherz, here is a little bit of BEER from @investinthefutur for you. Enjoy it!

Learn how to earn FREE BEER each day by staking your BEER.

@mima2606 denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient!
@mima2606 thinks you have earned a vote of @investinthefutur !

Your contribution was curated manually by @mima2606
Keep up the good work!