Ältestes Hüttenbuch des öst. Alpenvereins aufgetaucht

Liebe Hiver und Freunde des Alpenvereins,

unlängst ist das verloren geglaubte Hüttenbuch der Erzherzog-Rainer-Hütte entdeckt worden. Die Rainerhütte im heutigen Nationalpark Hohe Tauern war die erste Alpenvereinshütte überhaupt. Zewck der Hütte war, „die Bereisung der Alpen einem breiten Publikum zu erleichtern" Quelle.

Rainerhütte, Photographie aus 1885 (nach einer Erweiterung)
image.png
Quelle

Die auf ca. 1600m Höhe gelegene Rainerhütte im Kapruner Tal des Großglockners wurde 1868 in Betrieb genommen und auch der erste Eintrag des Buches war vom 6. August 1868, vom damaligen Obmann des Alpenvereins Leopold von Hofmann, der das noch leere Buch zur Hütte mitgebracht hatte. Sie war damals ganz aus Stein aufgebaut, denn Holz hätte man 2 Stunden herantransportieren müssen, und mit Schindeln gedeckt. Im Inneren gab es eine kleine Küche und Bettlager für 4 Personen. Essen (Milch, Butter und Brot) und den Hüttenschlüssel musste man sich von der benachbarten Fürthermoaralm besorgen. Zumindest zunächst, denn aufgrund der dort verlangten "Wucherpreise" bezog man das Essen später von woanders. "Vorzügliches Gletscherwasser" konnte man sich vom Schranbach selbst nehmen.

Der sogenannte Wasserfallboden, auf dem sie gelegen war, war ein fruchtbares Tal und seit der Bronzezeit genutztes Kulturland. Standort auf einer Karte von 1928:
image.png
Quelle

Wegen des großen Andrangs wurde sie 1877 bereits vergrößert.
Doch es gab auch Kritik. Von den enormen Kosten für eine kleine Hütte war die Rede, von der unpassenden Stelle (weil eine Hütte an anderen Stellen viel nötiger sei) und vom "vielen Rauch" und dem kalten, feuchten Hüttenboden (Dielenbretter aus Holz wurden erst später gelegt).

Das gut erhaltene Gästebuch ist 140 Seiten dick:
image.png
image.png
Quelle

Es enthält die Aufzeichnungen von Wanderern, Bergführern, Kartographen, Malern und Handwerkern. Die berühmtesten Gäste der Hütte waren Michael Hainisch, erster Bundespräsident (1920-1928) Österreichs nach der Monarchie (allerdings war er beim Besuch der Hütte erst 10 Jahre alt), sowie Kaiser Franz Josef.

Leider ist das Buch das Einzige, was von der Rainerhütte übrigblieb. Es gibt sie nicht mehr, denn sie verschwand 1949 für immer im Stausee Wasserfallboden, im Zuge der Errichtung des Wasserkraftwerks Kaprun.

Unter diesem See, in ca. 50m Tiefe, liegt die Rainerhütte heute:
image.png
Quelle

Hier noch ein Gemälde des öst. Malers Hans Sachs aus 1902:
image.png
Quelle

Wenn sich die Östereicher loben, welch hohen Prozentsatz ihres Strombedarfs sie aus Wasserkraft beziehen (60,5%, zum Vergleich Deutschland ca. 3%), darf man nicht vergessen, das das auch seinen Preis hat - die Vernichtung von Kulturlandschaft und auch von Geschichte. Es ist schwer abzuwägen, was wichtiger ist, die Erhaltung des ursprünglichen Zustandes oder die Gewinnung von umweltfreundlichem Strom. Keine Ahnung, ob die Bevölkerung damals befragt worden war, was ihr lieber gewesen wäre. Ich wüsste auch nicht, wie ich mich entschieden hätte. Was meint Ihr?

Quellen:
https://www.sn.at/panorama/oesterreich/140-seiten-voller-erinnerungen-aeltestes-huettenbuch-wieder-aufgetaucht-93067648
https://www.alpenverein.at/portal_wAssets/docs/museum-kultur/Archiv-Dokumente/Archiv-Dokumente-Texte/Guggenberger-Rainer-Huette-Bergauf-4-2020.pdf

!pinmapple 47.185220 lat 12.719837 long Rainerhütte, heute Stausee Wasserfallboden d3scr

Sort:  

Wunderschön! Am liebsten würde ich dort (möglichst autark und abgeschieden) leben. Dieses und letztes Jahr war ich in Tirol und konnte dort auch alte Hütten bewundern.

Ich denke, es kommt auch auf die Balance an, mit der man diese beiden Komponenten (Erhaltung des ursprünglichen Zustandes und ökologisch-nachhaltige Stromerzeugung) miteinander in Einklang zu bringen versucht - eine wahre Gratwanderung. Auf jeden Fall eine Überlegung wert ;)
Danke für diesen wirklich gelungenen, schönen, informativen Beitrag =)

Schade das es diese Hütte nicht mehr gibt. An eine Verlegung hat damals wahrscheinlich niemand gedacht. Dabei denke ich an die Bemühungen um die Kulturgüter in Ägypten - Verlegung der Tempelanlagen - Assuan Staudamm, natürlich ist das unvergleichbar, Assuan Tempel und Statuen waren ja ein Welterbe.
Reblogged, Twitter:

Danke!

Du hast ein Upvote von mir bekommen, diese soll die Deutsche Community unterstützen. Wenn du mich unterstützten möchtest, dann sende mir eine Delegation. Egal wie klein die Unterstützung ist, Du hilfst damit der Community. DANKE!

Du wurdest als Member von @investinthefutur gevotet!
Dazu noch ein kleines !BEER


Hey @stayoutoftherz, here is a little bit of BEER from @investinthefutur for you. Enjoy it!

Learn how to earn FREE BEER each day by staking your BEER.

Congratulations, your post has been added to Pinmapple! 🎉🥳🍍

Did you know every user has their own profile map?
And so does every post as well!

Want to have your post on the map too?

  • Go to Pinmapple
  • Click the get code button
  • Click on the map where your post should be (zoom in if needed)
  • Copy and paste the generated code in your post (Hive only)
  • Congrats, your post is now on the map!

Interessant.

Congratulations @stayoutoftherz! You have completed the following achievement on the Hive blockchain and have been rewarded with new badge(s) :

You made more than 7000 comments. Your next target is to reach 7500 comments.

You can view your badges on your board and compare yourself to others in the Ranking
If you no longer want to receive notifications, reply to this comment with the word STOP

Do not miss the last post from @hivebuzz:

Update for regular authors