You are viewing a single comment's thread from:

RE: Künstliches Fleisch - Entwicklung und Hintergründe / About Artificial Meat

in Deutsch D-A-CH11 days ago

Starker Beitrag, danke dafür und MAHLZEIT… ich werd mal lieber Insekten züchten… LG

Sort:  

Wir essen doch schon längst Insekten (wir als Menschheit). Nur weil dass die paar Leutchen im westlichen Teil der Welt nicht tun, ist es doch nicht weg.? Und letztendlich, was ist eine Krabbe anderes als ein Käfer?
Und der teure Waldhonig aus der Eifel ist auch nur sommerliche Läusescheiße, die von der Honigbiene erst gefressen und dann in die Wabe gekotzt wird.

Sorry, aber Honig ist keine Kotze. Das hat glaube ich auch @beesmartblog unlängst bestätigt.

Ich weiß, die Biene hat zwei Magen oder genauer gesagt, einen und eine Honigblase. Aber der Vorgang ist als solcher ein Kotzen. Eigentlich wollte ich nur den Ekel übertragen, den wir beim Insektendinner haben. Gleiches habe ich erlebt, als ich Thais erzählt habe, dass ich Kaninchen gehalten und geschlachtet habe. Die entsetzten Augen hättest Du sehen sollen.

Irgendwo da wird man auch geköpft, wenn man einen Fasan wegräumt, der da hängt und fürchterlich stinkt.
Wissen wir seit Richard Chamberlain als Seefahrer in Asien gelandet war😂😁😉😉

Genau so ist das…

Ich glaube das es in den 80ern war, als alle nach dieser "Bienenscheiße" gebrüllt haben.
Wurde damals als das "AAAABsolute" angepriesen!
Und alle warteten auf das ewige Leben.😁😉

Jetzt weiß ichs wieder:

Gelee Royale"

OMG, das war hoffentlich nicht ernst gemeint!

Nein, keine Sorge 😉

Schon mal gegessen? Knackt und schmeckt nicht viel anders als frittiertes Hühnchen.

Nein, danke.

Ich könnte wetten, wenn man die mahlen, mit etwas Ei verpampen und danach paniert und frittiert als Chickennuggets verkauft, würde niemand den Unterschied bemerken.

image.png