Die unglaubliche Geschichte der Hochstaplerin Elizabeth Holmes

in #deutsch3 years ago (edited)

english summary: the story about Elizabeth Holmes, how she wanted to revolutionize the healthcare system, how she managed to become a Silicon Valley superstar, and finally about her deep downfall.

Liebe Steemianer,
Elizabeth Holmes war Gründerin und Geschäftsführerin des Biotech-Unternehmens Theranos. Sie wurde 2015 zu den hundert einflussreichsten Personen der Welt gezählt, und ihr Vermögen auf 4,5 Mrd. US-Dollar geschätzt! Das Unternehmen hatte zu Spitzenzeiten 800 Mitarbeiter und unter anderem Henry Kissinger im Aufsichtsrat, doch alles basierte auf nichts als Schwindel!

image.png
Hat alle belogen: Elizabeth Holmes Quelle

Der steile Aufstieg

Elizabeth Holmes (EH, geb. 1984) hatte nicht bei Null begonnen. Keine Traumkarriere als Tellerwäscherin, sondern ihr Vater war Vizepräsident bei Enron und ihre Mutter arbeitete im amerikanischen Kongreß. Während der Schulzeit lernte sie Chinesisch und verkaufte angeblich C++-Compiler an chinesische Universitäten, 2001 startete sie ein Studium der technischen Chemie an der Stanford. 2003 meldete sie ihr erstes Patent an, ein Medikamentenpflaster (wearable drug-delivery patch). 2004 verliess sie Stanford und gründete das Healthcare-Unternehmen "Real-Time Cures" mit dem Ziel, das Gesundheitswesen zu demokratisieren. Im gleichen Jahr nannte sie es in Theranos um (eine Verknüpfung von Therapie und Diagnose).
Hier ein screenshot aus der Theranos homepage aus 2017:
image.png
Quelle

Ihre Schlüssel-Idee: Kleine Blutproben aus der Fingerspitze (Fingerprick), also weit weniger invasiv als beim herkömmlich abgenommenen venösem Blut, sollten reichen, um in Mini-Labors, die auf jedem Schreibtisch Platz haben, über 200 Tests zu machen, und das in einer Stunde und zum halben Preis gegenüber einem herkömmlichen Labor. Ihre Mission: Besserer Zugang zu Bluttests solle eine frühere Krankheitsdiagnose ermöglichen und damit eine längere Lebenserwartung! Keiner ihrer Medizin-Professoren hielt das für möglich, doch sie liess sich nicht beirren. Bis zum Dezember 2004 hatte sie 6Mio$ Startkapital beisammen. Weitgehend unbeachtet von der Öffentlichkeit entwickelte sie ihre Geräte und 2010 hatte sie schon 92Mio$ Risikokapital aufgetrieben. Aber ihre Firma betrieb sie im "Stealth"-Modus, ohne jegliche Pressekonferenzen.

Erst 2013 wandte sie sich an die Presse mit der Ankündigung einer Partnerschaft mit Walgreens, der zweitgrößten Apothekenkette in den USA über In-Store Blutanalysestellen. Patienten konnten (nur in Arizona) ohne ärztliche Verschreibung Bluttests bestellen, dazu hatte EH durch intensives Lobbying sogar eine Gesetzesänderung erwirkt. Das war ein Risiko -die Minilabors waren nicht wirklich ausgereift - aber sie musste es eingehen, denn das Geld ging ihr allmählich aus und sie brauchte daher den Walgrees-Deal. Und es funktionierte - vorerst.
2014 kam sie groß raus und schaffte es auf die Titelseiten von unter anderem Fortune, Forbes und The New York Times Style Magazine. Forbes nannte sie die jüngste weibliche Self-made Milliardärin, ihr Name stand auf dutzenden Patenten, ihre Firma hatte einen Marktwert von 9 Mrd$ (ihr gehörten 50%!) und sie hatte Verträge über die Verwendung von Theranos-Technologie unter anderem mit der Cleveland Klinik, Capital BlueCross und AmeriHealth Caritas.
2015 zählte sie das TIME magazine' zu den "Most Influential People in the World" und sie erhielt als bislang Jüngste den Horatio Alger Award.
Sie war ohne Zweifel am Gipfel, sie war DER Shooting-Star der Silicon Valley Biotech-Szene.

image.png
Fortune-Cover, Quelle

Der tiefe Fall

Schon 2015 kam es zu einer ersten Untersuchung. Eine Ex-Laborexperte und Patenteinhaber, der von Theranos geschasst wurde wegen Kritik an der Qualität (und später Selbstmord beging), gab dem Journalisten John Carreyrou vom Wallstreet Journal einen Hinweis, dass die Analysemethoden fehlerhaft seien, welcher daraufhin mit Ex-Mitarbeitern sprach und Firmendokumente erhielt. Als EH von den Nachforschungen erfuhr, fuhr sie mit schweren Geschützen auf und drohte Carreyrou und den Whistleblowern mit legalen und finanziellen Konsequenzen, Rechtsanwälte fuhren zu deren Häusern und lauerten ihnen auf Parkplätzen auf, um sie einzuschüchtern und davon abzuhalten, weiterzumachen.
Trotz aller Widrigkeiten erschien Carreyrou´s Artikel im Okt. 2015 und schlug ein wie eine Bombe. Die Analysegeräte von Theranos seien ungenau und in Wirklichkeit arbeite die Firma insgeheim mit herkömmlichen Analysemaschinen (was sich später auch bewahrheitete). EH stritt alle Vorwürfe ab und versprach, mehr Daten über die Zuverlässigkeit der Theranos-Technologie zu liefern.
2016 kamen dann, nach Inspektionen, auch Vorwürfe von Behörden wie des "Centers for Medicare and Medicaid Services" und der FDA sowie erste Verbote für den Betrieb von Theranos-Labors. Eines der Kernprodukte, die "Nanotainer" wurden verboten und Walgreens beendete die Partnerschaft mit Theranos. 2016 wurden auch bereits 366 Mitarbeiter von Theranos entlassen. Von Fortune wurde EH zu den "Enttäuschendsten Führungspersönlichkeiten 2016" gezählt.
2017 folgten dann erste Gerichtsurteile, Strafzahlungen und weitere Vorwürfe über falsche Angaben bei den Produkten und zu Umsätzen (z.B. hatte Theranos behauptet, im Jahr 2014 100Mio$ Umsatz erwirtschaftet zu haben, tatsächlich waren es 100.000$). 2018 dann weitere Urteile wegen Betrugs und falschen Behauptungen, wonach Theranos-Technologie vom Verteidigungsministerium verwendet würde in Kampfeinsätzen und dort die Überlebensraten von verletzten Soldaten dramatisch gesteigert hätte, sowie weitere Geldstrafen. EH musste die Kontrolle über Theranos abgeben und wurde dazu verurteilt, für 10 Jahre keine leitende Position in einer öffentlichen Firma zu halten. 2018 wurde die Firma komplett aufgelöst und die letzten Mitarbeiter entlassen.

Wie ist so etwas möglich?

EH war ein Bewunderer von Apple-Gründer Steve Jobs und kopierte auch absichtlich seinen Stil (z.B. schwarze Rollkragenpullover). Sie legte sich auch in öffentlichen Auftritten eine auffallend tiefe Baritonstimme zu, wohl wissend, dass diese überzeugender klingt als eine hohe, weibliche Stimme. Es waren ihre extreme Selbstdarstellungsprofessionalität und wohl eine exzellente Überzeugungskraft, die es ihr, in Verbindung mit ihrer nicht gerade bescheidenen Mission, ermöglichten, so vielen Menschen Sand in die Augen zu streuen. Immerhin wollte sie nicht weniger als die Lebensdauer der Menschen erhöhen. Wer will das nicht? Berichtet wurde von einem Investor, der nach einem zweistündigen Vortrag von ihr einen Scheck über 1Mio $ ausstellte.
Sie verkaufte einen Traum, und viele wollten dabei sein! Aber ihr automatisches Mini-Labor, dem sie bezeichnenderweise den Namen "Edison" gab, hatte nie auch nur annähernd funktioniert! Von 150 beantragten Tests wurde von der FDA nur einer(!) zertifiziert.
Sie sorgte auch dafür, Unterstützung von einflussreichen älteren Männern zu haben (Henry Kissinger und George Shultz (2 ehem. US-Aussenminister), Rupert Murdoch, Carlos Slim Helú oder James Mattis, der spätere US-Kriegsminister), um Kritiker einzuschüchtern, was eine Zeit lang auch funktionierte.

Auch Thomas A. Edison gab 4 Jahre lang nur vor, dass seine Glühbirne funktionierte und fälschte bis dahin so lange seine Versuche, bis es endlich doch funktionierte. "Fake it, ´til you make it" - offenbar ein Vorbild für Holmes. Die Zeit reichte bei ihr aber nicht, bis es funktionierte. Außerdem: Medizin ist anders als ein typisches Silicon Valley High-Tech Unternehmen. Ein Tech-Gadget kann ich im Geheimen bauen und es verkaufen, wenn es funktioniert und der Preis stimmt. EIn Medizinprodukt wird von Gesundheitsbehörden überprüft, bevor es in Massen verkauft wird. Das hatte EH anscheinend unterschätzt.
Vielleicht hatte sie am Anfang tatsächlich an ihre Mission geglaubt. Mit der Zeit musste sie nachhelfen und tricksen, damit die Realität mit ihrer Mission übereinstimmte und damit der Fluss an Investorengeld nicht zu strömen aufhörte. Irgendwann mussten die Lügen und Betrügereien immer größer werden, um den Ansprüchen gerecht zu werden. Andere hätten hier aufgegeben, aber EH´s soziopathischer Charakter hielt das Lügengebäude aufrecht und stritt alles ab, bis es nicht mehr ging. Selbst heute noch schiebt sie die Schuld auf andere.

Der Verhaltensökonom Dan Ariely erklärt das anhand eines Würfelexperiments (im Video unten ab 01h.08min): Wenn man durch würfeln bestimmen kann, wieviel Geld man erhält (1-6$ je nachdem was gewürfelt wird) und man aber vorher für sich bestimmen soll, welche Seite zählt (die Ober- oder die Unterseite des Würfels), wird bei "6" oben / "1" unten öfter gelogen als bei "4" oben / "3" unten, das liess sich auch mittels Lügendetektor nachweisen. Wurde in einer nächsten Versuchsreihe nicht "in die eigene Tasche" gelogen, sondern war das Geld für eine karitative Einrichtung bestimmt, wurde sogar mehr gelogen, und trotzdem sprach der Lügendetektor nicht darauf an - die Versuchspersonen fühlten sich nicht schuldig, das Lügen war ja für einen guten Zweck, daher auch keine Anspannung und kein Ausshlag des Detektors. Dieser Effekt und ihr starker Wunsch, die Labortechnik für die Menschen zu revolutionieren, mag bei EH zunächst beigetragen haben, mit der Lügerei zu beginnen.

Für 2020 ist ein weiterer großer Gerichtsprozess anberaumt. Elizabeth Holmes drohen bis zu 20 Jahre Haft wegen schweren Betrugs.

Hier ein spannendes Video über ihren Aufstieg und Fall mit vielen Details über ihre wahnwitzigen Versprechungen und was die Realität war, und mit Interviews von Ex-Mitarbeitern und Whistleblowern:

Sort:  

Heftig, heftig. Fake it, til you make it - der Spruch ist aber cool, vorausgesetzt you make it tatsächlich.

Krasser Fall- von Einsicht/ Schuldgefühl ist bei der Dame aber keine Spur. Die ist glaube ich am Tag der pleite fröhlich bei einem Festival gesehen worden. Öffentlichen Fragen stellt sie sich nicht oder kaum.

Wahrscheinlich psychopathisch veranlagt
Und wahrscheinlich so dreist dass sie dich verklagt wenn du das behauptest obwohl es für alle offensichtlich ist.

Posted using Partiko Android

Ja, die Frau hat nachweislich in Talkshows und bei öffentlichen Auftritten ohne mit der Wimper zu zucken die dreistesten Lügen verbreitet. Hätte das Zeug zu einem Politiker :)

The Internet does not forget!

Posted using Partiko Android

Ick hab n Herz für Hochstapler. Hut ab! So eine Nummer fehlt mir noch im Portfolio!

jaja die Brandenburger und ihr Hauptmann von Köpenick Komplex :D

Das ist ja noch relativ harmlos. Immerhin hat sie ja was zustande gebracht.
Es gibt Beispiele von Hochstaplern und Betrügern, die hatten absolut gar nichts außer Clevernis und Schauspieltalent. Im 19. Jahrhundert ist mal ein Typ zu der Druckerei gegangen, die damals die portugiesischen Banknoten druckte, und hat den Druck von 250 Millionen Cruzados in Auftrag gegeben. Und die haben das gemacht!
Eine Französin und ihre Tochter, die vom Land kamen und nichts besaßen, haben vor der Jahrhundertwende die halbe Pariser High Society abgezockt. Sie sei eine steinreiche Witwe eines Amerikaners, nur das Erbe sei noch nicht freigegeben, ob denn jemand solange was vorstrecken kann? Das hat sie mit einer Reihe von Leuten gemacht, und dem einen vom Geld eines anderen was zurückgezahlt usw. Nebenbei hat sie sich voll integriert, rauschende Parties geschmissen und Villen angemietet, Kleider und Schmuck auf Kredit gekauft usw.
Es hat eine ganze Weile gedauert bis die Leute gemerkt haben was abgeht. Da hatte sie schon Hunderttausende Franc auf den Kopf gehauen.

Die Frau war wirklich krass unterwegs. ;-)
Bedenklicher als das ganze Risikokapital finde ich aber, dass sie es ohne Validierung in die medizinische Anwendung geschafft hat. Ich denke, da ticken die Amerikaner doch etwas anders, kann mir kaum vorstellen, dass das bei uns möglich wäre.

Ich mir auch nicht. Aber letztlich haben ihr die US-Behörden das Genick gebrochen, immerhin. Aber wie Du sagst, es hätte gar nicht so weit kommen dürfen.

ach doch nur Beispiel von so vielen nicht validierten "Tests", die im Medizinmarkt so unterwegs sind.
Es ist komplett hanebüchen, was da alles wann und von wem gemessen wird.
Spezifität und Sensitivität und Parameter wie Vorhersagewahrscheinlichkeit wird Otto-Normal-Patienten ja wohl eh nie verstehen, offenbar will das Volk eben betrogen sein.
Und die Hoffung auf den Tricoder, der streng nach Raumschiff Enterprise mit einem Scan alle möglichen Krankheiten erkennt, ist auch nicht mehr aus den Köpfen zu bekommen.
EH hat versucht das zu bedienen, sie ist nur Ausdruck unserer verdummten Gesellschaft, mehr nicht!
Halt, Eine Betrügerin, natürlich, das ist sie auch, aber das sind die Murksel, die von der Leyen, Akk, Scholz etc al . auch:)
BGvB!

Wenn Du den Medizin-Esoterikmarkt (Lasertherapie, Magnetfeldtherapie, etc) meinst, gebe ich Dir recht, aber wenn Du in ein normales Labor auf Krankenkasse gehst, ist das schon ordentlich validiert und zertifiziert, da kann man nicht so leicht rein, das musste auch EH realisieren.

Du hast ein Upvote von unserem Kuration, – Support Account erhalten.

Dieser wurde per Hand erteilt und nicht von einem Bot. Bei uns werden die Beiträge gelesen (#deutsch) und dann wird von dem Kurator eigenverantwortlich entschieden ob und in welcher Stärke gevotet wird. Unser Upvote zieht ein Curation Trail von ca. 50 Follower hinter sich her!!!

Wir, die Mitglieder des German Steem Bootcamps möchten "DIE DEUTSCHE COMMUNITY" stärken und laden Dich ein Mitglied zu werden.

Discord Server an https://discord.gg/Uee9wDB

Hi @stayoutoftherz!

Your post was upvoted by @steem-ua, new Steem dApp, using UserAuthority for algorithmic post curation!
Your UA account score is currently 3.827 which ranks you at #4875 across all Steem accounts.
Your rank has improved 1 places in the last three days (old rank 4876).

In our last Algorithmic Curation Round, consisting of 148 contributions, your post is ranked at #59.

Evaluation of your UA score:
  • You're on the right track, try to gather more followers.
  • The readers appreciate your great work!
  • Good user engagement!

Feel free to join our @steem-ua Discord server