Iran informiert IAEA über geplante Metallverarbeitung für Uranbrennstoffproduktion

in #deutsch5 months ago

In Bezug auf die Herstellung von Reaktorbrennstäben hat der Iran die IAEA über einen mehrstufigen Prozess zur Gewinnung von Uranmetall informiert. Dieser Plan wurde von den USA als "provokativ" kritisiert.

In einer Anlage in Isfahan soll 20% angereichertes Uranoxid zu Uran-Tetrafluorid und anschließend zu Uranmetall umgewandelt werden, das zu Brennstäben geformt wird.

Die zu 20% angereicherten Uran-Brennstäbe werden im Teheraner Forschungsreaktor (TRR) verwendet, der wichtigsten Quelle des Landes für nukleare Isotope für medizinische Zwecke. Obwohl die USA Einwände gegen die Brennstoffproduktion hatten, wurde der TRR im Jahr 1967 von den USA selbst gebaut.

Ursprünglich war der TRR nicht für eine Laufzeit von über 50 Jahren gedacht, aber er blieb eine notwendige Einrichtung für den Iran, da er eigentlich durch einen Schwerwasserreaktor ersetzt werden sollte und die USA Einwände gegen dessen Bau hatten. Auf internationaler Ebene wird daran gearbeitet, eine alternative Version zu entwerfen, wobei die Entwicklung viel langsamer voranschreitet als erwartet.

Übersetzt mit Erlaubnis von Antiwar.com: https://news.antiwar.com/2021/07/06/iran-informs-iaea-of-planned-metal-work-for-uranium-fuel-production/